Freitag, 15. Juni 2018

Wahnsinn im Alltag 10

Horst Seehofer ist einfach nicht integrationswillig.

Donnerstag, 31. Mai 2018

Wahnsinn im Alltag 9

"Just married" hängt groß an der Balkonwand meiner Nachbarn. "Just married" an Autos, auf T-Shirts, vermutlich auch als Tatoo. Warum muss man den anderen mitteilen, dass man frisch verheiratet ist? Soll das eine Warnung sein? So etwas wie das "A" für "apprenti conducteur", also Fahranfänger auf den Autos in Frankreich? Oder wie "Achtung, bissiger Hund"? "Wir garantierein für nichts"?

Montag, 5. März 2018

afdp

Die stärkste Oppositionspartei im  Bundestag heißt jetzt afdp.
 
Der Haushaltsausschuss hat sich am Mittwoch, 31. Januar 2018, unter Vorsitz von Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble konstituiert. Der Abgeordnete Peter Boehringer (AfD) wurde zum Ausschussvorsitzenden des 44 Mitglieder zählenden Gremiums gewählt. Für Boeringer stimmten in offener Abstimmung die Vertreter der AfD und FDP. Die Vertreter der Fraktion Die Linke stimmten gegen Boehringer. CDU/CSU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen enthielten sich. Einer einvernehmlichen Bestimmung des Vorsitzenden war zuvor widersprochen worden. In der vergangenen Wahlperiode hatte die Abgeordnete der Linken Dr. Gesine Lötzsch den Ausschuss geleitet. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde am Mittwoch, 21. Februar, Bettina Hagedorn (SPD) benannt.

Freitag, 9. Februar 2018

Wahnsinn im Alltag 8

oder: Eat your hashtags (Haschee tagsüber)

eatclean (Hygieneprodukte essen?), eatsmart (diese kleinen Autos? Aber bitte nur mit Elektromotor), eatpegan (Tippfehler für: eat pagans? Aufruf zum Kannibalismus?), eathealthyfood (Jute statt Plastik?), eat smartfood (Tippfehler für: eat your smartphone?), foodporn (endlich mal was Vernünftiges).

(Ich danke meiner Schwester Ingrid für die Anregungen. Bon appétit!)

Donnerstag, 1. Februar 2018

Wahnsinn im Alltag 7

Superfood: für super Superfrauen und super Supermänner von heute!

Donnerstag, 4. Januar 2018

Wahnsinn im Alltag 6

Serienwunder, Fräuleinwunder, Wunder von Bern, Wirtschaftswunder, deutsches Wunder, Wunderwundewunderwunder

Montag, 18. Dezember 2017

Finden Sie den Fehler

Laut Süddeutscher Zeitung vom 14.12. 2017 klafften "kurz vor dem Ersten Weltkrieg [...] in Deutschland große Unterschiede. Die Jahrzehnte der Industrialisierung hatten Arbeitern zwar höhere Löhne beschert, Gutverdiener aber reich gemacht. 1913 entfielen auf die obersten zehn Prozent Haushalte gleich 40 Prozent aller Einkommen, so eine neue Studie. Die Pointe: Weil sich das Land nach Dekaden der Annäherung zuletzt deutlich gespalten hat, vereinnahmen die Bestverdiener inzwischen wieder einen genauso hohen Anteil vom Kuchen wie 1913. Anders gesagt: Deutschland ist heute so ungleich wie vor 100 Jahren."
Laut Michael Kretschmer, CDU-Ministerpräsident von Sachsen, in der Tagesschau vom 17.12.2017, sei die SPD rückwärtsgewandt.
Finden Sie den Fehler!

Freitag, 1. Dezember 2017

Wahnsinn im Alltag 5

In Kreuzberg gibt es eine vegetarische Metzgerei. Man arbeitet an Kühen aus Tofu.

Freitag, 10. November 2017

Wahnsinn im Alltag, 4

Born to be lazy: Ich frage mich schon, wo der tiefere Sinn eines solchen Toilettenpapieraufdrucks liegt. Und was die Herzchen da zu suchen haben.


Samstag, 30. September 2017

Wahnsinn im Alltag, 3

Das Summen einer Fliege in meiner Küche. Ich schließe die Augen und bin mir für einen Moment sicher: Der Sommer kommt erst noch.