Samstag, 14. September 2019

Wahnsinn im Alltag 18


Ich kaufe im Internet ein Ticket für eine Lesung (8 €). Mir wird eine Ticketversicherung empfohlen (0,99 €). Falls etwas dazwischen kommt, erhalte ich mein Geld zurück (7,01 €). Ich klicke auf „nein, danke“. Ein weiteres Fenster öffnet sich, zwei Möglichkeiten: „ich möchte keine Ticketversicherung“ (sagte ich doch schon), und „Ich trage das volle Risiko“. Mir war nicht klar, dass Lesungen eine Gefahr für mein Leben bedeuten. Ich beginne zu zweifeln. Soll ich wirklich hingehen, und wenn ja, soll ich mich nicht doch zumindest für das halbe Risiko entscheiden? Werde ich auch gegen unangenehme Gerüche oder gar, Obacht! falsche Worte versichert? Was, wenn mir jemand auf lebensgefährdende Weise seine Bitter Lemon in den Ausschnitt schüttet?

Mittwoch, 14. August 2019

Wahnsinn im Alltag 17

"gefolgt von niemandem, dem du folgst" (Folgelogik auf einer beliebten Newmediaseite)

Samstag, 13. Juli 2019

Wahnsinn im Alltag 16

Alle bemühen sich jetzt um einfache Sprache, aber dann schreiben sie so etwas wie: "Berlin based Künstlerinnen" und "Lectures", statt, so verständlich, dass es meine Eltern auch verstehen: "in Berlin lebende Künstlerinnen"  und "Vorträge"....

Donnerstag, 6. Juni 2019

Wahnsinn im Alltag 15

Zurück im Land der Brotdosen.

Freitag, 26. April 2019

Wahnsinn im Alltag 14

"Es liegen Warnungen vor markantem Wetter vor."

Freitag, 1. März 2019

Wahnsinn im Alltag 13

"Meine Damen und Herren, wir sind gut an den Baustellen vorbeigekommen und erreichen nun pünktlich Wolfsburg". Sind Baustellen Wegelagerer, die uns auflauern? Hat der Zug sie geschickt umfahren?

Freitag, 7. Dezember 2018

Wahnsinn im Alltag 12

"Mehr Zeit für meine Welt durch kurze Wege zur schnellen Vielfalt."
(Werbeanzeige in einer Bahnhofspassage)

Mittwoch, 7. November 2018

Wahnsinn im Alltag 11

Auf meinem neuen Spielzeug unter "Einstellungen Spracheingabe":
Bloquer les termes choquants/Ne pas suggérer de mots pouvant choquer.
Zu deutsch ungefähr:
Schockierende Wörter blockieren; keine Wörter vorschlagen, die schockieren könnten.
Ich bin schockiert.

Freitag, 15. Juni 2018

Wahnsinn im Alltag 10

Horst Seehofer ist einfach nicht integrationswillig.

Donnerstag, 31. Mai 2018

Wahnsinn im Alltag 9

"Just married" hängt groß an der Balkonwand meiner Nachbarn. "Just married" an Autos, auf T-Shirts, vermutlich auch als Tatoo. Warum muss man den anderen mitteilen, dass man frisch verheiratet ist? Soll das eine Warnung sein? So etwas wie das "A" für "apprenti conducteur", also Fahranfänger auf den Autos in Frankreich? Oder wie "Achtung, bissiger Hund"? "Wir garantierein für nichts"?