Donnerstag, 28. März 2013

"manif pour tous ... les fascistes"



Eine Gegenbewegung gegen den „mariage pour tous“ („Heirat für alle“), also gegen das Gesetz, das in Frankreich Lesben und Schwule mit Heteros in Sachen Heirat gleichstellen soll, eine solche Bewegung „manif pour tous“, „Demo für alle“ zu nennen, ist, anders kann ich es nicht sagen, faschistisch. „Alle“ sind für die Vertreter dieser Bewegung „alle außer Lesben und Schwule“, genau, denn die sind keine Bürger und haben auch nicht das Recht auf Bürgerrechte …

De nommer le mouvement contre le „mariage pout tous“ „manif pour tous“ témoigne peut-etre d'un certain humour linguistique, mais c'est surtout, à mes yeux, un geste fasciste: “Tous”, ce sont donc “tous hormis les gays et lesbiennes” qui ne font pas partie de la société des bien intentionnés et qui n’ont donc pas droit aux droits civiques …

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen