Donnerstag, 5. April 2012


Was noch gesagt werden müsste

Die Atommacht China gefährdet den Weltfrieden
Die Atommacht Frankreich gefährdet den Weltfrieden
Die Atommacht Großbritannien gefährdet den Weltfrieden
Die Atommacht Indien gefährdet den Weltfrieden
Die Atommacht Israel gefährdet den Weltfrieden
Die Atommacht Nordkorea gefährdet den Weltfrieden
Die Atommacht Pakistan gefährdet den Weltfrieden
Die Atommacht Russland gefährdet den Weltfrieden
Die Atommacht USA gefährdet den Weltfrieden
Die (mögliche) Atommacht Iran gefährdet den Weltfrieden
Die (mögliche) Atommacht Saudi-Arabien gefährdet den Weltfrieden
Die nukleare Teilhabe von Belgien gefährdet den Weltfrieden
Die nukleare Teilhabe von Deutschland gefährdet den Weltfrieden
Die nukleare Teilhabe von Italien gefährdet den Weltfrieden
Die nukleare Teilhabe der Niederlande gefährdet den Weltfrieden
Die nukleare Teilhabe der Türkei gefährdet den Weltfrieden
Und ja: Waffenhandel im Allgemeinen gefährdet erheblich den Weltfrieden!

Lieber Günter Grass,
bitte lass die Zeilenumbrüche sein und verkauf uns nicht ein pathetisches Pamphlet als Lyrik. Das gefährdet den Ruf der Lyrik! Und was ich noch wissen wollte: Was genau meinst du mit "brüchigem Weltfrieden"? Hat es in den letzten, sagen wir, 500 Jahren nur einen Augenblick des ungebrochenen Weltfriedens gegeben, in dem überall auf der Welt die Waffen ruhten, einen Moment, wie man ihn von Unterhaltungen kennt, wenn mit einem Mal alle schweigen und Stille herrscht, durch die, sofern man dran glaubt, ein Engel huscht? Und sollte es diesen Moment gegeben haben, so war es weiterhin laut in den Hütten und Palästen, den Beziehungen, ach ja, ich vergaß: auf dem bedruckten Papier.

Ableism gefährdet den Weltfrieden
Agism gefährdet den Weltfrieden
Antisemitismus gefährdet den Weltfrieden
Heterosexismus gefährdet den Weltfrieden
Kinderfeindlichkeit gefährdet den Weltfrieden
Klassismus gefährdet den Weltfrieden
Rassismus gefährdet den Weltfrieden
Sexismus gefährdet den Weltfrieden
(Leider nicht erschöpfende, alphabetische Auflistung von Beispielen)

Ach, Günter Grass, es gibt so vieles, was gesagt werden müsste …

(Ceci n’est pas un poème)

1 Kommentar:

  1. Ausgezeuichnet! Danke! Die beste Antwort auf das Grass-zeug (man weiß gar nicht wie man es nennen soll), die ich bisher gelesen habe. Könntest Du es bitte auf Deine Facebook-seite stellen? Ich würde es gerne teilen.

    AntwortenLöschen